Redaktion apotheken.de » Krankheiten & Therapie » Blut, Krebs und Infektionen

Eine Blutspende ist nach 5 bis 10 Minuten überstanden. Doch der kurze Piks rettet Leben!

Weitere interessante Artikel

Jeder kann Leben retten


Spenden Sie Blut!


Jeden Tag werden in Deutschland circa 15.000 Blutspenden benötigt. Dieses Blut rettet nach Unfällen, bei Operationen oder schweren Erkrankungen Leben. Spenden Sie Blut! Dazu rufen die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und das Bundeministerium für Gesundheit (BMG) auf.

Blutspenden dringend gebraucht

Blut ist der Saft des Lebens. Unser Herz pumpt jede Minute fünf bis sechs Liter davon durch ein fast 1.500 km langes Gefäßsystem. Das entspricht bei einem Erwachsenen ungefähr acht Prozent des Körpergewichts. Aber was passiert, wenn wir, zum Beispiel bei Unfällen oder Operationen, größere Mengen Blut verlieren? Es ist derzeit nicht möglich, Blut oder einzelne Bestandteile davon künstlich herzustellen. Der einzige Weg, fehlendes Blut zu ersetzen, sind Blutspenden. Davon werden in der Bundesrepublik jeden Tag 15.000 gebraucht. „80 Prozent aller Menschen in Deutschland sind mindestens einmal im Leben auf Blut oder Medikamente angewiesen, die aus Blutbestandteilen hergestellt werden“, fasst Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zusammen.

Dabei ist der Bedarf an Blutspenden das ganze Jahr über gleichmäßig hoch. Leider ist die Spendenbereitschaft in den Sommermonaten meist geringer als im Herbst oder Winter. „Da Blutkonserven nur rund 5 Wochen haltbar sind, ist es wichtig, dass Menschen regelmäßig Blut spenden“, mahnt die Expertin. Aktuell gibt es in Deutschland ungefähr zwei Millionen Blutspender. Doch das reicht nicht, um den Bedarf zu decken. Immer wieder kommt es zu Engpässen. Deshalb: Spenden Sie Blut und retten Sie Leben!

Wer, wie und wie oft?


Grundsätzlich darf jeder gesunde Erwachsene zwischen 18 und 68 Jahren mit einem Körpergewicht von mindestens 50kg Blut spenden. Grundsätzlich ausgenommen sind Schwangere, chronisch Kranke und bestimmte Risikogruppen. Zwischen den einzelnen Blutspenden müssen mindestens vier Wochen vergehen, damit der Körper den Blutverlust wieder ausgleichen kann. Pro Jahr dürfen Frauen viermal und Männer sechsmal Blut spenden.

Vor jeder Blutspende werden Blutdruck, Puls und Köpertemperatur des Spenders gemessen. Ein Fragebogen gibt Aufschluss über den generellen Gesundheitszustand und mögliche Krankheiten. Die eigentliche Blutspende dauert nur 5 bis 10 Minuten. Dabei werden ungefähr 500ml Blut entnommen. Anschließend ist eine halbe Stunde Entspannung angesagt. So einfach können Sie mit kleinen Piks Leben retten! Gehen Sie Blut spenden!


18.06.2014 | Von: Redaktion apotheken.de; Anne Jantos/ BMG, BZgA; Bildrechte: Alloy Photography/ veer.com


Pollenflug

Vorhersage für Brandenburg und Berlin

Pollen Mi Do
Hasel 0-1 0-1
Erle 0-1 0-1
Birke 0-1 0-1
Gräser 1 1
Roggen 0-1 0-1
Beifuß 1 1
Ambrosia 0-1 0-1

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Di
    08:00 bis 18:00
    Mi
    08:00 bis 13:00
    Do
    08:00 bis 18:00
    Fr
    08:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00

notdienste

News

Kühlen Kopf bewahren

Eine amerikanische Studie untersuchte das Denkvermögen von Studenten während einer Hitzeperiode in Boston.... mehr

Multiple-Sklerose-Risiko

Wer als junger Mensch raucht und beruflich mit Lösungsmitteln in Kontakt kommt, erkrankt deutlich häufiger... mehr

Resistente Darmbakterien

Ärzte warnen vor antibiotikaresistenten Darmkeimen, die von Fernreisenden importiert werden. Antibiotika wie... mehr

Amputationen bei Diabetikern

Viele der jährlich etwa 50.000 Fußamputationen bei Patienten mit Diabetes sind nach Einschätzung von... mehr

Orangensaft gut gegen Gicht

Forscher aus Kiel und Hohenheim untersuchten den Effekt von Orangensaft auf das Gichtrisiko und das... mehr

ApothekenApp

Die Apotheke am Krankenhaus auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "15344" und "Apotheke am Krankenhaus" eingeben. Mit Reservierungsfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr. Die ApothekenApp der Apotheke am Krankenhaus – die Apotheke für unterwegs.