gesundheit-heute.de » Krankheiten | Therapie » Krankheiten & Therapie » Frauenkrankheiten » Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane

Gutartige Eierstocktumoren



Häufigkeit


Legende

chronische Erkrankungen:akute Erkrankungen:
sehr verbreitet> 10 %> 25 %
häufig> 2 %> 5 %
mäßig häufig> 0,4 %> 1 %
ziemlich selten> 0,1 %> 0,2 %
selten> 0,02 %> 0,04 %

Kystom Zystadenom): Primär gutartiger Tumor der Eierstöcke. Kystome bilden blasenförmige Kammern aus der inneren Wand der Eierstöcke oder aus dem Bindegewebe der Eierstöcke und treten meist bei Frauen im Alter zwischen 40 und 50 Jahren auf. Sie füllen sich mit wässrigem oder dickflüssigem Sekret (seröses bzw. muzinöses Kystom), können eine beträchtliche Größe erreichen und unter Umständen den ganzen Bauchraum ausfüllen. Häufig sammelt sich Flüssigkeit im Bauchraum an (Aszites). Da die Unterscheidung zu bösartigen Tumoren oft nur feingeweblich möglich ist, werden Kystome immer operiert.

Daneben gibt es etwa 20 weitere Typen von gutartigen Eierstocktumoren, die vom Drüsengewebe des Eierstocks, aber auch von Eizellen oder Eizellenresten oder vom Eierstockbindegewebe ausgehen. Eine häufige Sonderform stellen die Endometriosezysten (Schokoladen- oder Teerzysten) dar, mit Blut gefüllte Zysten aus Endometrioseherden.

Leitbeschwerden

Kystome bereiten in der Regel erst Beschwerden, wenn sie größer werden.

  • Zunahme des Leibesumfangs und Gewichtszunahme
  • Fremdkörpergefühl im Unterleib
  • Verdauungsbeschwerden (z. B. Blähungen)
  • Völlegefühl
  • Schmerzen beim Stuhlgang und Wasserlassen.

Das macht der Arzt

Der Befund wird zunächst durch einen Scheiden- und Bauchultraschall weiter abgeklärt. Da etwa 20 % aller Kystome und anderer gutartiger Eierstocktumore entarten, sollten sie immer operativ entfernt und untersucht werden. Je nach Größe geschieht dies durch eine Bauchspiegelung oder einen Bauchschnitt. Ob der gesamte Eierstock mitentfernt werden muss, hängt von der Größe des Befunds und vom Alter der Patientin ab.

Sondertext: Bauchspiegelung und Bauchschnitt


Von: gesundheit-heute.de; Dr. med. Astrid Waskowiak, Dr. med. Arne Schäffler | zuletzt geändert am 30.03.2016 um 16:52


Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Di
    08:00 bis 18:00
    Mi
    08:00 bis 13:00
    Do
    08:00 bis 18:00
    Fr
    08:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00

notdienste

News

Wundkleber statt Nadel und Faden

Wunden im Körperinneren sind oft schwer zu nähen. Lassen sie sich nicht verschließen, droht Lebensgefahr.... mehr

Notfälle für den Augenarzt

Augenschmerzen, Sehverschlechterung, Doppelbilder: typische Symptome, die einem Besuch beim Augenarzt... mehr

Kinderkrankheiten in Deutschland

In der kalten Jahreszeit verbreiten sich Infekte in Kitas und Kindergärten besonders häufig. Neben... mehr

Frauengehirn belohnt Großzügigkeit

Männer und Frauen erwarten durch unterschiedliches Verhalten eine Belohnung. Das zeigt eine aktuelle... mehr

Entlassrezept hilft Klinikpatienten

Seit dem 1. Oktober können Krankenhauspatienten bereits bei ihrer Entlassung ein Rezept für benötigte... mehr

ApothekenApp

Die Apotheke am Krankenhaus auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "15344" und "Apotheke am Krankenhaus" eingeben.
Mit Vorbestellfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr.
Die ApothekenApp der Apotheke am Krankenhaus – die Apotheke für unterwegs.